Vision für die Stadtkirche Landshut

Ein reiches Erbe ist es, was wir in Landshut von den christlichen Generationen vor uns übernommen haben. Auf den ersten Blick fallen einem dazu die großartigen Kirchengebäude ein. Prägender sind aber bestimmt die Werte, Überzeugungen und Einstellungen, die wir von den Menschen übernommen haben, die uns im Glauben Lehrer und Vorbilder waren. Am wertvollsten sind wohl die vielen kleinen Traditionen, die in den Pfarreien, den Familien, den Gruppen und Vereinen, den einzelnen und – nicht zu vergessen – in den vielfältigen Partnerschaften mit den unterschiedlichsten Akteuren der Landshuter Gesellschaft lebendig sind.
Dass wir uns dieses Erbes als würdig erweisen, indem wir es schätzen, und dass wir es weiter geben, weil es es wert ist, dafür treten wir als Stadtkirche Landshut an. Wir feiern den Glauben in vielfältiger Weise in unseren Gottesdiensten. Der Weitergabe dieser Glaubenstradition dient alles Organisatorische: die Arbeit in Räten und Gremien, die Finanzierung von Projekten und die Einteilung von Aufgaben, Ämtern und Diensten. Im Grunde haben wir – wie Paulus – “vom Herrn empfangen, was wir euch überliefern” (1 Kor 11,23). Es ist die frohe Botschaft, “dass wir Kinder Gottes sind” (Röm 8,17). Als Kinder Gottes sind wir “Erben Gottes und Miterben Christi” (Röm 8,17). Für diesen geistlichen Inhalt ist die Stadtkirche das Gefäß. Wir wollen die Stadtkirche Landshut und all ihre kleinen Untergliederungen mit Leben füllen. Denn so nehmen wir mehr und mehr von dem Leben auf, das Gott für alle Menschen bereit hält, das “Leben in Fülle” (Joh 10,10).
(F.J.Baur, Leiter der Stadtkirche)