Personalveränderungen

Im Frühjahr 2017 gab es eine Reihe von Personalveränderungen. Zum 31.1.2017 trat der Zweitmesner und Hausmeister von St. Martin, Herr Walter Steffen, in den Ruhestand. Zum 31.3.2017 schied die Sekretärin von St. Martin, Frau Marianne Sachsenhauser, aus dem Dienst, ebenfalls wegen Eintritt in den Ruhestand. Beide werden der Pfarrei ehrenamtlich verbunden bleiben, wofür wir dankbar sind. Aber vor allem wünschen wir ihnen Gesundheit, Muße und Freude, um die Freiheiten des Ruhestands zu genießen.
Die Nachbesetzung trägt schon ganz den Charakter der Stadtkirche. Die Sekretariatsstunden für St. Martin fallen völlig weg, die Aufgaben müssen von den verbleibenden Kräften – nicht nur in St. Martin, sondern auch in den anderen Büros – bewältigt werden. Für den Bereich Mesner und Hausmeister konnte zum 1.4.2017 Frau Barbara Sawczyn eingestellt werden, allerdings mit weniger Wochenstunden und für einen ganz anderen Bereich als ihr „Vorgänger“. Sie wird die jeweiligen Hauptmesner alle vier Pfarreien am freien Tag, im Urlaub und bei Krankheit vertreten. Und ihr obliegt die Betreuung aller vier Pfarrheime. Das wird einen komplizierten Dienstplan ergeben, und mancher bequem Service, wie er bisher vor allem im Pfarrheim St. Martin möglich war, wird nicht mehr gegeben sein. Aber wir haben, wenn es sich einmal eingespielt hat, eine tüchtige Arbeitskraft, die im Hintergrund auf Funktionstüchtigkeit, Sauberkeit und Ordnung achtet, wenn die einzelnen Pfarrgemeinderäte, Gruppen und Veranstalter ihr Pfarrheim weiter benutzen wie bisher.