Pastoralkonzept

Der Stadtkirchenrat hat auf seiner Sitzung am 22.11.2017 in Hl. Blut ein “Pastoralkonzept” für die Stadtkirche beschlossen. Gewiss lohnt es sich, die Ziele und Schwerpunkte für das kirchliche Leben in den Pfarreien der Stadtkirche gründlich zu erarbeiten, in einem breit angelegten Prozess, unter Beteiligung vieler und mit externer Beratung. Das steht uns noch bevor, das wird eine der Aufgaben des 2018 neu zu wählenden Stadtkirchenrats sein. Aber um nicht ohne ein solches Grundlagenpapier in die nächsten Entwicklungsschritte der Stadtkirche hinein zu gehen, wollte man ein Provisorium schaffen. Also hat der Leiter der Stadtkirche, Stiftspropst Franz Joseph Baur, einen Entwurf verfasst, der mit einer Reihe von Änderungen vom Stadtkirchenrat als Pastoralkonzept verabschiedet wurde. Damit liegt nun ein Text vor, in dem das Selbstverständnis der Stadtkirche greifbar wird. Was will die Stadtkirche? Sie will ein “Erbe empfangen”, die gelebte “Vielfalt verantworten” und “Werte weitergeben”.
Zum Text des Pastoralkonzepts gelangen Sie hier.