Geistliche Umrundung

Eine Woche nach dem Gründungsfest hat sich eine kleine Schar mit Stiftspropst Dr. Baur auf den Weg gemacht und die vier Pfarrkirchen der Stadtkirche auf einem Weg mit geistlichen Stationen umrundet. Für jeden war noch eine Entdeckung dabei, eine Kapelle, ein Ort, den er oder sie noch nicht kannte. Selbst für Frau Saller (vielen Dank!), die den Weg vorher ausgekundschaftet und festgelegt hatte, ergab sich noch eine Neuentdeckung, ein Gespräch über den Gartenzaun, wo jemand privat bei seinem Anwesen ein modernes Wegkreuz mit einer geistlichen Botschaft aufgestellt hatte. Alle, die dabei waren, sagten am Ende: “Schön war’s. Eigentlich könnte man das öfter machen.”