Geistliche Umrundung der Stadtkirche

Die Gründung der Stadtkirche wurde einmal zentral gefeiert: Gottesdienst mit dem Weihbischof in St. Martin, Fest vor St. Jodok in der Freyung. Die Kirchenchöre kamen zusammen, um gemeinsam Mozarts Krönungsmesse zu singen. Das künftige zentrale Büro bei St. Jokok wurde gesegnet (wenn auch noch nicht bezogen). Doch soll die Stadtkirche nicht einfach Zentralisierung bedeuten. Deshalb fügen wir gewissermaßen als zweiten Gründungsakt auch noch ein dezentrales Element hinzu, ein Zeichen dafür, dass wir das kirchliche Leben in seiner Vielfalt, in den vielen Einzelheiten, an den vielen Orten und in den vielen Gruppen der einzelnen Pfarreien wahrnehmen, schätzen und weiter pflegen. Es wird eingeladen zu einer “Geistlichen Umrundung der Stadtkirche”, ein Weg, der die vier Pfarrkirchen umkreist und einschließt und der an den Außenposten und an kleineren Andachtsorten Station macht. Herzliche Einladung, sich diesem geistlichen Weg anzuschließen!

Start ist am Samstag, 23. September 2017, um 9.00 Uhr, am Hauptportal von St. Martin. Es geht entlang folgender Stationen, wo für eine kurze Andacht inne gehalten wird:
ca. 9.15 Uhr Theklakapelle
ca. 10.15 Uhr Maria Bründl
ca. 11.45 Uhr Carossahöhe
ca. 13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause in der Tafernwirtschaft Schönbrunn
ca. 14.30 Uhr Hauskapelle im Caritas Altenheim St. Rita
ca. 15.30 Uhr St. Sebastian

Die Pilger, die die ganze Runde drehen, freuen sich darüber, wenn sie an den einzelnen Stationen von Leuten von “vor Ort” empfangen werden, oder wenn sich jemand auch nur für eine oder zwei Etappen anschließt.