Ausstellung in St. Jodok

Zum Pfarrfest in St. Jodok am 18. September wurde in der Kirche eine Ausstellung eröffnet, die von einer Projektgruppe aus der Pfarrei entwickelt worden ist. Sie stellt Detailbilder vom Südportal der Jodokskirche jeweils einem heutigen Bild gegenüber und gibt den klassischen “Werken der Barmherzigkeit” damit konkrete Resonanz in der heutigen Zeit. Was wir immer schon gewusst haben, was christlich ist: “Hungernde speisen, Nackte bekleiden, Gefangene befreien”, das rückt neu ins Gesichtsfeld. Es kann bedeuten, die Ausgrenzung und Isolation zu durchbrechen, die auf dem Schulhof oder im Bekanntenkreis statt findet. Es kann auch bedeuten … Aber was soll ich hier lang beschreiben? Gehen Sie selbst hin und schauen Sie die Bilder an. Lassen Sie sich von der aufliegenden Broschüre führen. Nehmen Sie eine Postkarte mit, wenn Ihnen etwas plötzlich einleuchtet oder wenn Sie eine Erinnerungsstütze für das brauchen, was Ihnen plötzlich einfällt, was zu tun wäre … Es lohnt sich!